Häufig gestellte Fragen

Ab welchem Alter kann man anfangen?


"Abilitiy developpement from age zero"

Der Lernprozess der Kinder fängt schon bei der Geburt Lerner fängt bereits bei der Geburt an- wenn nicht schon vorher - an. An der Suzuki Schule Luzern / Zürich / Basel gibt es Musikkurse bereits für die Allerkleinsten. Der Kurs "Musikstunde für Babys" Kinder bis zu drei Jahren zusammen mit einem Elternteil und führt nicht nur in die Welt der Musik ein, sondern ist auch eine Vorbereitung für den späteren Instrumentalunterricht.

Der Instrumentalunterricht fängt normalerweise zwischen drei und vier Jahren an.




Ich bin nicht sicher, welches Instrument für mein Kind das Richtige ist. Wie kann ich vorgehen?


Kommen sie doch einfach in verschiedene Gruppenstunden schnuppern und kontaktieren Sie die Lehrpersonen um auch in Einzelstunden zuhören zu können. (Die Daten für die Gruppenstunden finden Sie hier "Atelierplan")

Gute Gelegenheiten, den Kindern die verschiedenen Instrumente näher zu bringen sind auch unsere verschiedenen Konzerte. (Mehr Infos hierzu finden Sie unter Anlässe)

Und natürlich ist auch das Hören entsprechender Musik und der Besuch anderer Konzerte förderlich.




Ich möchte für mein Kind, dass es mit Suzuki Geigenunterricht beginnen kann: wie gehe ich vor?


Vor der ersten Geigenstunde sollte man mit dem Kind mindestens eine Gruppenstunde und eine Einzellektion zuhören kommen. Die Daten für die Gruppenstunden finden sie auf unserer Homepage unter "Atelierplan". Sie dürfen jeder Zeit vorbei kommen. Für eine Einzellektion kontaktieren Sie uns bitte unter: info@suzukischule.ch

Zudem ist es wichtig, sich zu überlegen, ob die Gruppenstunden am Samstag Vormittag so wie das tägliche Üben in den bisherigen familiären Alltag eingebaut werden kann.




Kann ich auch während des Schuljahres einsteigen?


Ja, das ist grundsätzlich kein Problem, sofern eine entsprechende Zeit für den Einzelunterricht gefunden werden kann.

Nach den Sommerferien wird der Stundenplan jeweils neu organisiert: "neues Spiel - neues Glück".




Was kann ich vor der ersten Geigenstunde tun?


Neben dem regelmässigen Üben ist vor allem auch das tägliche Hören der Suzuki CD unverzichtbar. Damit kann sehr gerne schon vor der ersten Geigenstunde begonnen werden.

Auch hierfür lohnt es sich zu überlegen, wie das Hören der CD in den Tagesablauf integriert werden kann. Beim Frühstück? Beim ins Bett gehen? etc.




Ist es korrekt, dass ein Elternteil am Anfang ebenfalls anfängt mit Geige?


Damit die Mutter/der Vater dem Kind besser helfen kann beim Üben, mietet sich ein Elternteil in der Regel ebenfalls eine Geige für die ersten sechs Monate.

Die Eltern spielen aber weder bei Konzerten mit noch bringen sie ihre Geigen zur Gruppenstunde.

Für Eltern, die so viel Spass an der Geige finden, dass sie selber gerne Unterricht nehmen würden, gibt es an der Suzuki Schule entsprechende Angebote.




Was muss ich zur ersten Geigenstunde mitbringen?


Es ist nicht nötig, bereits in der ersten Stunde ein Instrument zu haben. Die Lehrperson wird schauen, welche Geigengrösse für das Kind die richtige ist. Die Geige kann dann bei einem Geigenbauer gemietet werden.

Die Kinder lernen am Anfang zwar ohne Noten. Für die Eltern ist es aber angenehm, von Anfang an einen Blick ins Heft werfen zu können. Daher sollte dieses in den Unterricht mitgebracht werden.

Unbedingt sollte von Anfang an ein Notizbuch für das Üben zu Hause angelegt werden.




Welchen Stellenwert hat die Gruppenstunde?


Die Gruppenstunde ist genau so wichtig wie der Einzelunterricht und das tägliche Üben. Diese drei regelmässigen Aktivitäten bilden die Basis des Suzuki Unterrichtes und werden durch grössere und kleinere Konzerte mit Gruppen- und Soloauftritten, so wie Workshops und anderen Anlässen ergänzt.




Sind die Eltern auch im Gruppenunterricht dabei?


Die Eltern sind auch im Gruppenunterricht dabei und haben eine ähnlich Rolle wie im Einzelunterricht inne: sie überlassen das Geschehen der Lehrperson, sind aber aufmerksam dabei. Wie im Einzelunterricht ist es auch im Gruppenunterricht sinnvoll, Notizen für das Üben zu Hause zu machen.

Für die Eltern ist es nicht nur schön und bereichernd, sich mit anderen Eltern austauschen zu können. Auch das Beobachten anderer Kinder und die Ideen von anderen Lehrpersonen sind Teil des Gruppenunterrichtes.




Muss jeden Tag geübt werden?


"Just practice on the days you eat". (S. Suzuki)

Wichtiger als die Länge der Übezeit ist tatsächlich die Regelmässigkeit und dann natürlich auch die "Qualität" des Übens.

Zunächst ist es aber auch wichtig, dass man sich gut überlegt, wann und wo man jeden Tag üben kann. Nicht jedes Kind und nicht jeder Familienalltag funktioniert gleich.

Nicht vergessen sollte man, dass neben dem Üben die CD täglich gehört werden soll. Das kann aber gerne mit anderen Tätigkeiten verbunden werden (Frühstücken, Lesen, Malen etc.)
Sehr wichtig ist es, dass man von Anfang an mit der Lehrperson über allfällige Unsicherheiten spricht.




Dürfen Geschwister beim Einzelunterricht / Gruppenstunde dabei sein und zuhören?


Geschwister sind im Unterricht immer herzlich willkommen. Natürlich ist es wichtig, dass die Mutter/der Vater die Aufmerksamkeit voll dem Kind im Unterricht widmen können und die Geschwister sich selbständig und ruhig beschäftigen können (ein Buch lesen, malen etc.).





Kontakt

Suzuki Schule Luzern - Zürich - Basel

c/o Dreilindenstr. 12, 6045 Meggen

Tel. Nummer 

078 684 05 20 (Mo 9 - 12, Mi 9 - 12)

078 683 96 95 (Do 9 - 12, Mo 14 -17)

EMAIL

info@suzuki-luzern.ch

  • YouTube Social Icon
  • Facebook Social Icon